Hilfsnavigation:

Offenes Seminar Epilepsie

 

Gewitter im Gehirn
– Die homöopathische Behandlung von Epilepsie bei Tieren

Dozentin: Sabine Loechle

Epilepsie ist eine unberechenbare Erkrankung, die aus schulmedizinischer Sicht meist nicht heilbar ist und für die Halter betroffener Tiere eine große Belastung sein kann. Die Schwierigkeiten beginnen schon damit, dass Epilepsie oftmals eine Verdachtsdiagnose und keine klar definierte Krankheit ist. Die Suche nach der Ursache verläuft oft erfolglos.

Auch die homöopathische Behandlung von Epilepsie kann einen langen Atem erfordern. Viele Tiere, die in die homöopathische Praxis kommen, stehen bereits unter Antiepileptika, was die Behandlung möglicherweise erschwert.

In diesem Seminar werden wir besprechen, worauf es bei der homöopathischen Behandlung von Epilepsie ankommt:

  • Welchen Einfluss haben die Medikamente?
  • Was muss bei der Fallaufnahme und der Fallauswertung besonders beachtet werden?
  • Worauf ist bei der Verlaufsbeurteilung zu achten?
  • Welche Arzneien kommen besonders in Betracht?
  • Welche Potenzen sind bei der Behandlung vorteilhaft?
  • Was können Halter darüber hinaus für ihr Tier tun?


Zur Übung und besseren Veranschaulichung werden Beispielfälle aus der Praxis gemeinsam bearbeitet.

Termin: 17./18. März 2018
Ort: Deutsche Akademie der Klassischen Homöopathie Laub (bei Würzburg)
Kosten: € 200 pro Person (inklusive Getränke und Snacks)
Anmeldung unter 09383-9036010 oder info@homoeopathie-hof.de

nach oben