Hilfsnavigation:

Wer wir sind und was wir tun

Anfang 2008 ist holon von den Tierhomöopathinnen Claudia Grothus und Sabine Loechle gegründet worden.

Schwerpunkt: Klassische Tierhomöopathie

Unser Wunsch war, einen virtuellen Ort des Austausches speziell für Tierhomöopathinnen und Tierhomöopathen zu schaffen. Wir wollten uns ganz auf die klassische Homöopathie konzentrieren und vor allem unabhängig von Verbänden oder Instituten sein, bzw. uns Verbands- und Institutsübergreifend finden.

Unser Bedürfnis schien auch bei vielen anderen vorhanden zu sein, denn innerhalb weniger Monate hatten wir mehrere hundert Anmeldungen im holon-Forum. Inzwischen beleben über 700 Mitglieder das Forum. Bald gründeten sich innerhalb des Forums Arbeitskreise und wir begannen, mit Online-Arbeitsgruppen zur Fortbildung in bestimmten Themenbereichen zu experimentieren. Diese Online-AGs haben sich inzwischen zu beliebten und sehr erfolgreichen Weiterbildungsmöglichkeiten etabliert.

Für die meisten Mitglieder war holon die lange gesuchte Einstiegspforte in die wirklich klassische Homöopathie nach Hahnemann und seinen großen Nachfolgern.

Unsere Forumsarbeit ist außerordentlich rege. Viele holon-"Foris" haben sich inzwischen persönlich kennen gelernt und haben Seminare und Treffen organisiert. holon ist eine konstruktive und nette Gemeinschaft geworden, in der ständig neue Mitglieder herzlich aufgenommen werden.

Inzwischen ist holon DER Anlaufpunkt für klassisch tierhomöopathische Weiterbildung, Seminare und fundierte Ausbildungen.

holon bietet:

  • Ein kostenloses Fachforum für alle Fragen rund um die Tierhomöopathie
  • Kostenlose, in sich geschlossene Online-Arbeitsgruppen (ohne Anleitung)
  • Sehr kostengünstige Weiterbildung in Form von in sich geschlossenen, inhaltlich, didaktisch und methodisch angeleiteten Online-Arbeitsgruppen
  • Tierhomöopathische und tiermedizinische Fachseminare
  • Praktikumsangebote
  • und die Möglichkeit, für jedes Mitglied, jederzeit Arbeitsgruppen, Weiterbildungen oder andere Initiativen zu organisieren

Und bei alledem haben wir neben der vielen ernsthaften Arbeit auch ganz schön viel Spaß!

nach oben